Nagelpilz: Wann man einen Gesundheitsexperten aufsuchen sollte

Mycose des ongles

Veröffentlicht am : 10 Juli 20234 minimale Lesezeit

Nagelpilz, medizinisch als Onychomykose bezeichnet, ist eine Infektion, die dazu führt, dass sich Fingernägel oder Zehennägel verfärben, verdicken und an den Rändern zerbröckeln. Sie wird hauptsächlich durch verschiedene Arten von Pilzen verursacht, einschließlich Dermatophyten, Hefen und Schimmel. Nagelpilz ist eine weit verbreitete Erkrankung. Laut Schätzungen sind weltweit etwa 10 bis 15% der Erwachsenen betroffen, und das Risiko steigt mit dem Alter. 

Ursachen von Nagelpilz

Die Pilze, die Nagelpilz verursachen, gedeihen in feuchten, warmen Umgebungen und können durch direkten Kontakt oder durch gemeinsam genutzte Gegenstände wie Handtücher oder Nagelscheren übertragen werden. 

Pilzarten, die Nagelpilz verursachen

Es gibt verschiedene Pilzarten, die Nagelpilz verursachen können. Dermatophyten sind die häufigste Ursache für Nagelpilzinfektionen. Sie infizieren die Haut und Nägel und verursachen so die typischen Symptome einer Nagelpilzinfektion. Hefen, insbesondere Candida, können ebenfalls Nagelpilz verursachen, insbesondere bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem. Schließlich können bestimmte Arten von Schimmelpilzen, die in der Umwelt vorkommen, auch Nagelpilz verursachen.

Risikofaktoren für Nagelpilz

Einige Menschen haben ein erhöhtes Risiko für Nagelpilz. Dazu gehören ältere Menschen, Menschen mit Diabetes oder Durchblutungsstörungen, Menschen mit geschwächtem Immunsystem und Personen, die häufig in feuchten Umgebungen, wie Schwimmbädern oder Fitnessstudios, sind.

Symptome und Anzeichen von Nagelpilz

Die Symptome von Nagelpilz sind oft leicht zu erkennen, obwohl sie mit fortschreitender Infektion schwerwiegender werden können. 

Frühe Symptome

In den frühen Stadien der Infektion kann sich der Nagel gelblich oder weißlich verfärben und verdicken. Manche Menschen bemerken auch kleine weiße Flecken auf ihren Nägeln.

Fortgeschrittene Symptome

Mit fortschreitender Infektion kann der Nagel bröckelig werden und sich von der Nagelbasis lösen, ein Zustand, der als Onycholyse bekannt ist. In einigen Fällen kann der Nagel so dick werden, dass er Schmerzen verursacht, besonders wenn Schuhe getragen werden.

Behandlung von Nagelpilz

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Nagelpilz zu behandeln, abhängig von der Schwere der Infektion und der Art des Pilzes, der sie verursacht hat.

Hausmittel gegen Nagelpilz

Einige Hausmittel, wie das Einweichen des betroffenen Nagels in eine Lösung aus Essig und Wasser oder die Anwendung von Teebaumöl, können bei leichten Nagelpilzinfektionen wirksam sein. 

Medikamentöse Behandlungen

Bei schwereren Infektionen können verschreibungspflichtige Medikamente erforderlich sein. Dies kann topische Antimykotika, die direkt auf den Nagel aufgetragen werden, oder orale Antimykotika umfassen, die systemisch wirken.

Chirurgische Eingriffe

In einigen Fällen, wenn der Nagelpilz schwer zu behandeln ist oder erhebliche Schmerzen verursacht, kann ein chirurgischer Eingriff in Betracht gezogen werden. Dies kann das Entfernen des betroffenen Nagels und gegebenenfalls das Auftragen eines Antimykotikums auf das darunter liegende Gewebe umfassen.

Wann man einen Gesundheitsexperten aufsuchen sollte

Obwohl Nagelpilz in der Regel kein ernsthafter Gesundheitszustand ist, sollte man einen Gesundheitsexperten aufsuchen, wenn man bestimmte Symptome bemerkt oder wenn Hausmittel unwirksam sind.

Veränderungen, die eine Konsultation erfordern

Wenn sich die Farbe, Textur oder Form der Nägel verändert, sollte man einen Arzt aufsuchen. Schmerzen im Nagel, Schwierigkeiten beim Gehen oder andere Beschwerden sind ebenfalls Gründe, einen Arzt aufzusuchen.

Was bei einem Arztbesuch zu erwarten ist

Bei einem Arztbesuch wird der Arzt wahrscheinlich den betroffenen Nagel untersuchen und möglicherweise eine Probe für Labortests entnehmen, um die genaue Art des Pilzes zu bestimmen. Danach wird der Arzt die geeigneten Behandlungsoptionen empfehlen.

Prävention von Nagelpilz

Es gibt einige Schritte, die man unternehmen kann, um die Wahrscheinlichkeit einer Nagelpilzinfektion zu verringern.

Gesunde Fußpflegegewohnheiten

Regelmäßige Pflege der Füße und Nägel, einschließlich regelmäßigen Schneidens der Nägel und Haltens der Füße trocken, kann helfen, das Risiko von Nagelpilz zu verringern.

Tipps zur Vermeidung von Infektionen in Gemeinschaftseinrichtungen

Gemeinschaftseinrichtungen wie Schwimmbäder, Fitnessstudios und Duschen sind häufige Orte für die Ausbreitung von Pilzen. Das Tragen von Flip-Flops oder Wasserschuhen in diesen Bereichen kann dazu beitragen, das Risiko einer Infektion zu verringern. Darüber hinaus ist es wichtig, Handtücher und andere persönliche Gegenstände nicht mit anderen zu teilen.

Plan du site